Einreisevisum für Australien

Einreisevisum für Australien

Australien liegt am anderen Ende der Welt – damit man nach der langen Anreise den Kontinent auch wirklich betreten und entdecken kann, muss man einiges beachten. So benötigt man zunächst einen Reisepass, der noch mindestens sechs Monate gültig ist – auch über das Rückreisedatum hinaus. Außerdem gilt: ohne Einreisevisum – keine Einreise!

Wissenswertes zum Thema Visum

Österreichische Staatsbürger brauchen ein Visum, um in Australien einreisen zu können. Die Vergabe der Visa erfolgt in der Regel elektronisch – mittels der sogenannten Electronic Travel Authority (ETA). Ein entsprechender Eintrag im Reisepass ist nicht notwendig. Die ETA ist ab dem Zeitpunkt der Erteilung zwölf Monate gültig – sie gilt als Berechtigung für Geschäftsreisende, Besucher und Touristen während dieses Zeitraums zu einem Aufenthalt in Australien, jedoch maximal drei Monate ab jeder Einreise. Die ETA kann bei den meisten Reiseveranstaltern, in Reisebüros, bei den entsprechenden Botschaften oder im Internet unter www.eta.immi.gov.au beantragt werden. Andere Visa-Arten können über das eVisa-System (www.immi.gov.au/e_visa/) im Internet beantragt werden.

Arten von Visa

Jeder, der Australien – aus welchen Gründen auch immer – bereisen möchte, benötigt ein Visum. Die entsprechenden Antragsformulare erhält man, wie bereits erwähnt, bei den australischen diplomatischen Auslandsvertretungen, in Reisebüros sowie auf der Website des Department of Immigration & Citizenship (Amt für Einwanderung und Bürgerrechte; www.immi.gov.au). Je nach Aufenthaltszweck unterscheidet man nun verschiedene Visa-Arten:

Electronic Travel Authority (ETA)

Eine ETA (Elektronische Reisegenehmigung) erhalten österreichische, deutsche sowie Schweizer Staatsbürger über Reisebüros bzw. -veranstalter oder Fluglinien, welche eine Registrierung bei der International Air Transport Association (IATA) aufweisen können. Entsprechende Unternehmen, die bei der IATA registriert sind, können die ETA direkt bei der Buchung ausstellen – damit wird das herkömmliche, in den Reisepass gestempelte Visum ersetzt. Diese ist in Folge zwölf Monate gültig und gilt als Berechtigung für einen Aufenthalt von maximal drei Monaten. In der Regel berechnen Reisebüros für die Ausstellung der ETA eine Gebühr (um die 25 US-Dollar), auf www.eta.immi.gov.au kann man diese für 20 AUS-Dollar beantragen.

Touristenvisa

Touristenvisa, die eine kurze Gültigkeitsdauer aufweisen, wurden in den meisten Fällen durch die ETA ersetzt. Möchte man allerdings länger als drei Monate in Australien verweilen, muss man dazu ein gesondertes Visum beantragen – die herkömmliche Variante (70 AUS-Dollar) ermöglicht eine Berechtigung zur einmaligen (in speziellen Fällen auch zur mehrmaligen) Einreise; ab dem Datum der Ausstellung gilt diese für maximal 12 Monate.

Verlängerung eines Touristenvisums

Ein sogenanntes Further-Stay-Visum kann man in Australien beim Department of Immigration and Citizenship beantragen. Es ist zu empfehlen, dies bereits zwei oder drei Wochen vor Ablauf des Visums zu erledigen – für die Antragsgebühr muss man 205 AUS-Dollar berappen, leider wird diese nicht zurückerstattet, sollte der Antrag abgelehnt werden.

Visum für einen Studienaufenthalt

Plant man einen länger als drei Monate dauernden Aufenthalt zu Studienzwecken in Australien ein, benötigt man ein Studentenvisum. Für österreichische Studenten und Schüler gilt bei der Beantragung eines Studentenvisums für Australien der sogenannte Assessment Level 1: Das bedeutet, dass die Vergabe des Visums so problem- und komplikationslos wie möglich erfolgt – die Beantragung kann online, auf dem Postweg oder persönlich vorgenommen werden; im Internet über www.immi.gov.au. Englisch-sowie informelle Berufsbildungskurse (z.B. Business- oder Computerkurse), die weniger als drei Monate dauern, kann man mit einem Touristenvisum absolvieren.

Tipps und Hinweise

Offiziell muss der Reisepass zwar nur über das Rückreisedatum hinaus eine Gültigkeit aufweisen. Allerdings muss man bei Stopover-Flügen in Asien, USA oder bei Flügen via Asien die verschiedenen Einreise- und Passbestimmungen der jeweiligen Länder berücksichtigen. Manche asiatischen Airlines verlangen beispielsweise, dass der Reisepass noch mindestens sechs Monate gültig ist – ansonsten wird die Beförderung verweigert!
Kinder sollten einen Eintrag im Reisepass ihrer Eltern sowie einen Kinderausweis haben. Bei Flügen über die USA brauchen Kinder zudem einen richtigen Reisepass mit Foto.

Vor der Reise empfiehlt es sich, alle wichtigen Dokumente (Reisepass,Kreditkarte, Führerschein, Flugticket) zu kopieren und getrennt von den Originalen im Gepäck aufzubewahren.