Die Reiseapotheke auf der Reise nach Australien

Die Reiseapotheke auf der Reise nach Australien

Reiseapotheke in Australien – diese Dinge sollte man wissen

Eine Reise nach Australien ist ein ganz besonderes Erlebnis und eine einmalige Erfahrung. Damit der Urlaub jedoch problemlos vonstatten geht und damit Sie auf der sicheren Seite sind, ist es besonders wichtig, auch eine passende Reiseapotheke im Gepäck zu haben. Australien ist ein exotisches Land, das ganz eigene Herausforderungen an den Reisenden stellt, auf die Sie sich bereits im Vorfeld vorbereiten sollten.

Was gehört in die Reiseapotheke?

Was in die Apotheke für unterwegs gehört und was man mitnehmen sollte, ist vor allem davon abhängig, was Sie während der Reise machen möchten. Generell handelt es sich bei Australien um ein modernes Land, mit einer guten medizinischen Versorgung. Besondere Krankheiten vor denen Sie sich schützen sollte, gibt es nicht und daher sind auch keine Impfungen vorgeschrieben.  Generell sollten in der Reiseapotheke dieselben Medikamente mitgeführt werden, die Sie auch zu Hause verwenden. Das bedeutet Kopfschmerztabletten, ein Antiallergika und Desinfektionsmittel. Auch einige Pflaster und ein Verbandpäckchen sollten natürlich nicht fehlen. Unter Umständen lohnen sich auch Kohletabletten oder ein anderes Medikament für Magen-Darm-Beschwerden. Müssen Sie regelmäßig Medikamente einnehmen, dann sollten Sie auch Diese unbedingt in ausreichender Menge mitnehmen, hier finden Sie eine ausführliche Checkliste. Sonnen- und Insektenschutz, Seife, etc. sollten Sie hingegen nur in kleinen Mengen mitnehmen. Die entsprechenden Produkte können Sie nach der Ankunft bequem in Australien kaufen. Die dort erhältlichen Produkte sind besonders an die Gegebenheiten im Land angepasst und funktionieren daher für gewöhnlich besser, als Produkte aus dem Ausland.

Welche Dinge sollte man beachten?

Bei Ihrer Reise nach Australien sollten Sie unbedingt auch einige Dinge beachten. So gibt es im Land zum Beispiel mehrere giftige Tiere. Nach einem Biss sollten Sie sich umgehend in ein Krankenhaus begeben. Dort sind die Tiere bekannt und es werden Gegengifte vorgehalten. Sie müssen daher keine entsprechenden Produkte in der Reiseapotheke mitführen. Eine Auslandskrankenversicherung, die ambulante wie stationäre Krankenhausbehandlungen abdeckt ist jedoch dringend zu empfehlen.

Generell sollten Sie in Ihrer Reiseapotheke für Australien nur die wirklich wichtigen Dinge mitnehmen. Die meisten Produkte und Hilfsmittel finden Sie problemlos in der Apotheke vor Ort oder im Supermarkt.

Pille und Kondome bei Hitze

In Australien ist es sehr heiß. Besondere Vorsicht ist daher bei der Verhütung geboten. Denn: Hitze macht unter Umständen Kondome porös. Das kann dazu führen, dass Diese keinen sicheren Schutz zur Verhütung mehr bieten. Auch die Wirkung der weiblichen Pille kann durch die Hitze vermindert oder gar aufgehoben werden. Dies sollten Sie vor dem Geschlechtsverkehr in Australien beachten. Anstatt der Pille sollten Sie neue und frisch verpackte Kondome verwenden. Diese sollten vor der Verwendung auf Brüche, Schäden, etc. überprüft werden.

Kopfweh und andere Beschwerden

Durch die Hitze – und vor allem in den ersten Tagen – durch die Zeitverschiebung in Australien kann es schnell zu Kopfschmerzen kommen. Diese sollten Sie durch ausreichende Flüssigkeitszufuhr sowie durch Kopfschmerztabletten behandeln. Andere Beschwerden können Schwindel oder Durchfall sein. Auch Diese lassen sich für gewöhnlich ohne Weiteres behandeln. Halten die Beschwerden längere Zeit an, dann sollten Sie vor Ort einen Arzt aufsuchen.

Für Frauen: Australien während der Periode

Hitze, Klimawandel und der Stress, der mit einer Reise verbunden ist, sind Faktoren die dazu führen können, dass sich der Zyklus der Frau verändert. Die Tage können früher oder auch später kommen, ausbleiben oder länger dauern. Entsprechend können sich auch die fruchtbaren Tage verschieben. All das hat ggf. auch Auswirkungen auf den Eisprung. Vor allem Frauen die länger in Australien unterwegs sind, sollten dies berücksichtigen und ggf. in der Reiseapotheke mit einigen extra Binden oder Tampons vorsorgen. Wie oben bereits erwähnt, wirkt sich das Klima in Australien außerdem auch auf die Wirkung der Pille aus. Diese kann in der Wirkung nachlassen oder gar völlig nutzlos werden. Dennoch sollte die Tablette in der Reiseapotheke aber nicht fehlen. Sie sollten jedoch zusätzlich auch eine neue Packung frischer Kondome in der Reiseapotheke mitführen.

Fazit 

Eine Australienreise ist zwar ein Abenteuer, aber es handelt sich auch um ein modernes Land mit einer guten medizinischen Versorgung. Aus diesem Grund kann die Reiseapotheke relativ klein ausfallen, da Sie die meisten Dinge problemlos auch vor Ort bekommen. Wichtig ist jedoch, dass Sie sich der Gefahren, zum Beispiel durch giftige Tiere oder die Wirkung der Hitze auf Pillen und Kondome, bewusst sind.