Diese Vorbereitungen sollte man bei der Reise zum fünften Kontinent auf jeden Fall treffen

Australien

Australien. Ein einzigartiger Kontinent mit unbeschreiblicher Schönheit, Ursprünglichkeit und einer einzigartigen Tierwelt, die Ihresgleichen sucht. Flora und Fauna dieses kleinen und im Vergleich jungen Kontinenten, sind voll-gespickt mit Sensationen und einzigartigen Momenten. Und wer einmal den Fuß auf die bekannte rote Erde Australiens setzt, will nicht das letzte Mal dort gewesen sein. Australien ist verführerisch und zieht Reisende immer wieder in ihren magischen Bann. Doch bevor es losgeht, sollte man an so einiges, wichtiges denken und mit im Gepäck haben, damit aus dem Abenteuer Australien auch ein unvergessliches wird.

Gut versichert sein

Nicht nur die eigene Absicherung wie Krankenversicherungen fürs Ausland und Rücktransportversicherungen, oder auch andere, spezielle Versicherungen, sollte man vor der Abreise zum fünften Kontinent abschließen. Besonders die Dinge wie Handy, Laptop oder Kamera, sollten auf jeden Fall gut versichert werden. Denn wer das geliebte iPhone auf der Reise versichern kann, sollte das unbedingt auch tun. Menschen mit kriminellen Absichten gibt es auf der ganzen Welt und auch in Australien: Besonders bei Reisen durch die Großstädte und Metropolen des Kontinents, wie Melbourn oder Sidney, ist ein scharfer Sinn und ein wachsames Auge immer gut und eine Versicherung für den Fall der Fälle eines Diebstahls ebenso beruhigend zugleich.

Günstige Angebote filtern

Selbst wenn es in die weite Ferne der Welt geht und dazu gehört selbstverständlich auch Australien, locken Reiseveranstalter dennoch mit recht günstigen Angeboten. Australien ist beliebt und verzaubert jeden, der einmal einen Fuß auf die rote Erde des Kontinents gesetzt hat. Doch zu Pauschalpreisen und Reisen ist eine Reise dort hin sehr kostenintensiv. Denn schon allein der Flug kann, je nach Abflugflughafen und Reisezeitpunkt, richtig teuer werden. Dass man beim Flug nach Australien mindestens einen Stopp in Kauf nehmen muss, ist zwingend erforderlich, da es unmöglich ist bei dieser Strecke, mit einer Tankladung eines Flugzeugs ohne Zwischenstopp auszukommen.

Doch es sollten nicht gleich drei oder noch mehr Stopps sein, nur weil das Angebot so verlockend ist. Mittlerweile gibt es durchaus auch Angebote, wie sie beispielsweise hier zu finden sind, die mit einem Stopp in Dubai, oder Singapur auskommen und dennoch recht günstig sind. Auch hier gilt die Devise, dass nur der frühe Vogel auch die dicken Würmer kassiert. Frühbucher sind immer klar im Vorteil bei Flügen, die als Langstreckenflüge gelten.

Unterkünfte vor Ort kein Problem

Wer keine Angst vor dem Risiko hat und auf gut Glück losfliegt, um vor Ort Unterkünfte ausfindig zu machen, kann das in Australien prima tun, Denn unzählige Hostels und Motels, Campingplätze und Air&Bs stehen den Touristen zur Verfügung. Von der Ostküste, bis zur Westküste, vom Norden bis hin zum Süden. Überall finden sich günstige und bezahlbare Unterkünfte, die man noch auf der Fahrt und unterwegs buchen kann. Die Anmietung des Mietwagens kann man von zuhause aus ebenso zu identischen Preisen auch vor Ort tätigen. Denn je nachdem wie lange man das Auto anmieten möchte und welchen Zeitraum in welcher Saison, können selbst SUVs recht günstig sein: Diese benötigt man allerdings tatsächlich in Australien, denn je nachdem wie lange man den Kontinenten durchquert und bereist, durchfährt man zwangsläufig verschiedene Klimaregionen mit ganz unterschiedlichen Wetterperioden und sogar auch Zeitverschiebungen.

Mietwagen buchen

Ohne mobilen Untersatz geht in Australien nichts, Denn mal eben von einer Stadt zur nächsten zu reisen, kann mitunter bedeuten, dass man locker sieben Stunden und mehr unterwegs ist. Und geht es durchs Outback, dann noch länger. Und wenn man in Australien sagt, dass nichts an der Strecke vorzufinden ist, dann bedeutet dies garantiert auch absolut nichts. Weder Unterkünfte, noch Tankstellen und Co. Selbst das Handy kann bisweilen den Geist aufgeben, da man sich im Herzen Australiens, im Outback befindet, um zum Uluru beispielsweise zu fahren. Bei der Anmietung des Mietwagens nicht am falschen Ende sparen. Besser größer und geräumiger und vor allem auch höher. Denn SUVs sind fast Standard und mit recht in diesem Land. Von tiefer Erde und sandigem Untergrund, bis hin zu ständigen Überflutungen ist in diesem Land alles möglich. Und das über Nacht. An der Ostküste ist es heiß und trocken, aber wenn es denn mal regnet, dann aber richtig. Und im Nu steht die Straßen unter Wasser. Aber auch im Westen kann es ungemütlich werden, wenn die Regenperiode einsetzt.

Kleidung im Zwiebellook

Je nachdem in welchen Bereich Australiens man reist, sollte auf jeden Fall daran gedacht werden, einfach alles einzupacken an Kleidung, was man schnell an- oder ausziehen könnte. Denn nimmt man sich als Reiseziel die Ostküste vor, ist mit sehr warmen und heißen Temperaturen zu rechnen. Geht es aber je nach Jahreszeit dann weiter nach Sidney oder Perth, kann es schon mal recht ungemütlich nass und durchaus auch kalt werden. Regenjacke, Pulli, Bikini und Badehose gehören ebenso in den Rucksack, wie die Socken, das Shirt, die Sonnenbrille und der Hut oder das Cappi. Denn die Sonne in Australien ist besonders stark und unnachgiebig. Die Gefahr des Sonnenbrandes oder auch der Hautkrebserkrankung ist dort besonders groß.