Überwintern auf Teneriffa oder in Australien?

teide

Verschwinden die letzten warmen Sonnenstrahlen im Herbst und werden durch das typische wechselhafte Winterwetter abgelöst steigt bestimmt auch bei Dir der Wunsch nach einem Tapetenwechsel. Neben bekannten Zielen wie etwa Thailand oder Mallorca eigenen sich jedoch auch andere Orte für einen Tapetenwechsel. Da in den letzten Jahren sowohl Australien als auch Teneriffa zu diesem Zweck immer beliebter werden, lohnt es sich zwischen diesen beiden traumhaften Zielen einen Vergleich durchzuführen.

Die Vor- und Nachteile der Überwinterung in Australien

Wenn Du ganzjährig die warmen Temperaturen des Sommers genießen möchtest genießt Du bei der Überwinterung in Australien einen entscheidenden Vorteil. Da dieser Kontinent zum Großteil auf der Südhalbkugel liegt, ist wenn in Deutschland Winter ist dort gerade der Sommer angebrochen. Zudem haben sich besonders rund um die Region Queensland bereits Kolonien gebildet in denen eine Vielzahl von Touristen aus Europa bis zu sechs Monate verbringen. Hier ist es leicht schnell Anschluss zu finden. Ein weiterer Vorteil von Australien liegt in der Größe des Kontinents. Hier ist es immer möglich eine kostengünstige Reiseregion zu finden. Selbst mit einem überschaubaren Budget ist es somit möglich mehrere Monate am Stück in Australien zu bleiben.

Dennoch gilt es für einen längeren Aufenthalt mehrere Punkte zu beachten. Hierzu zählt zum Beispiel der Versicherungsschutz. Für Australien ist der Abschluss einer Reisekrankenversicherung ein absolutes Muss. Weiterhin ist es notwendig sich rechtzeitig um eine Visum zu bemühen. Ohne dieses kannst Du schnell in die missliche Lage geraten Dich illegal im Land aufzuhalten oder gar an der Einreise gehindert zu werden. Nicht unerheblich für die Überlegung ist auch die lange Anreise die von Deutschland aus meist 24 Stunden oder sogar mehr beträgt. Zwischenstopps in Asien sind zudem einzukalkulieren. Natürlich gilt es in diesem Zusammenhang auch die Airline genau auszuwählen, da Du für eine Überwinterung bestimmt mehr als nur die erlaubte Gepäckmenge mitbringst.

Die Vor- und Nachteile der Überwinterung in Teneriffa

Mit Temperaturen die auch in den Wintermonaten leicht die 20° Marke knacken ist Teneriffa eine der beliebtesten Insel der Kanaren für einen mehrmonatigen Aufenthalt. Ein absoluter Pluspunkt ist die abwechslungsreiche Landschaft. Im Gegensatz zu Australien hast Du bei einem längeren Urlaub sogar die Chance Dir wirklich einen Eindruck der gesamten Insel zu verschaffen. In Teneriffa ist trotz der angenehmen Temperaturen auch während der Überwinterung Winter. Wer also rund um den Jahreswechsel zwar unter der Sonne entspannen aber nicht schwitzen möchte ist hier genau richtig. Ein nicht unerheblicher Vorteil ist zudem, dass das der Zugriff auf das Internet auf der gesamten Insel als gut bis sehr gut zu bezeichnen ist. Wenn Du während der Überwinterung von Deinem Urlaubsziel aus weiter arbeiten möchtest, kannst Du somit jederzeit mit Deinem Arbeitgeber oder auch Deinen Kunden in Kontakt bleiben.

Teneriffa liegt zwar geografisch vor der Küste Afrikas gelegen. Dennoch gehört diese Insel sowie die benachbarten Kanareninsel zu Spanien. Dies bringt gleich mehrere Vorteile mit. Zum einen benötigst Du für die Einreise nur Deinen Personalausweis, wenn dieser zu einem Mitgliedsstaat der Europäischen Union gehört. Visa und Co kannst Du Dir somit bereits sparen. Das gleiche gilt auch für das Wechseln der Währung, da auch auf Teneriffa der Euro als Zahlungsmittel dient. Das Umrechnen vor jedem Kauf entfällt somit. Beim Thema Krankenschutz solltest Du jedoch bei Deiner Krankenversicherung zuvor nachfragen. Viele koppeln den Schutz in europäischen Ausland an die Dauer des Aufenthalts. Liegt dieser unter drei Monaten ist der Abschluss einer zusätzlichen Auslandskrankenversicherung nicht erforderlich. Da jedoch auf der Insel neben den fast 900.000 Einwohnern der Platz für eine große Anzahl an Personen die auf Teneriffa überwintern möchten begrenzt ist, solltest Du hier mit höheren Kosten rechnen als es in Australien der Fall wäre.